Weltuntergang

Unruhig wandle ich im Ascheregen,
Asche über unser Haupt,
ich wandle auf tiefschwarzen Wegen,
meines Lebens beraubt.

Verloren ist des Himmels Blau,
ich strebe der matten Sonne entgegen,
die Welt ist stumm und grau,
bin eine Flocke im Regen.

Schwarze Schatten eingebrannt,
rühren sich nicht, sind starr,
doch liegt in dieser kalten Wand,
alles, was ich jemals war.

Mal ein wenig was, aus einem früheren Hobby von mir veröffentlichen.

Advertisements

17 Antworten to “Weltuntergang”

  1. Patrick Says:

    Coole Sache, aber warum so pessimistisch ?

  2. Thielus Says:

    woher soll adult wi…ach scheiße, ich sags nicht^^

  3. adulto Says:

    war ne hausaufgabe für deutsch, das thema war vorgegeben, aber im grunde fällt es mir schwer positive lyrik zu verfassen. ist früher so mein ventil gewesen irgendwelchen ärger abzulassen.

  4. Anti Says:

    Der Text könnt von irgendnem 14jährigen Mädel bei schwarzes-glück.de stammen ^^

  5. Thielus Says:

    hmmm, irgendwie hab ich mit soner anti-antwort gerechnet. warum nur?^^

  6. Leander Says:

    Ok, Adam jetzt noch 3 Akkorde und der Song steht^^

  7. adulto Says:

    3 Akkorde sind zwei Akkorde zu viel. ^^
    Bei schwarzes-glück.de sind nur 14-jährige Mädels (und Rommel). ^^

  8. Peter Says:

    Herrlich, schön düster. Gefällt mir, Dave.

    P.S.: Liege hier mit Grippe und Bronchitis rum und fühle mich halbtot – immerhin ist das Wetter scheiße.

  9. Leander Says:

    Sag mal, war das nicht die hausaufgabe, bei der Peter für unseren halben deutsch kurs die gedichte geschrieben hat…

  10. adulto Says:

    richtig. ^^

  11. Anti Says:

    lol ^^

    Bei schwarzes-glück ist Rommel im übrigen nicht ^^

  12. Thielus Says:

    aber du

  13. Anti Says:

    klar ^^ nur schreib ich keine Gedichte, da bin ich völlig talentfrei ^^

  14. zakkinen Says:

    Wenn Du es jetzt nochmal schreiben würdest, würde es genauso werden?

  15. adulto Says:

    wie meinen?

  16. zakkinen Says:

    Würdest Du es jetzt genauso schreiben? Weil Du sagtest: früheres Hobby. Ich denk da immer drüber nach, wenn ich alten Kram raushol.

    H.

  17. adulto Says:

    Ich denke schon, dass ich jetzt genauso schreiben würde. Unterschiedlich wär vielleicht, dass ich stärker auf die Form achten würde als früher, aber ab und an hätte ich auch mal wieder lust etwas neues zu schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: