Ghost in the Shell

Mittwoch, spät abends läuft auf 3sat scheinbar ganz unbehelligt ein Meilenstein des japanischen Anime-Kinos: „Ghost in the Shell“(1995). Eigentlich eine Schande, gleichzeitig wird aber auch schnell klar, wieso dieser Film nicht zur Prime-Time auf einem großen Sender läuft (vorher lief der Film auf Arte mal). Es handelt sich hier nicht um Anime-Mainstream-Kost, sondern um tiefgründiges Kino. Die meditativen Bilder, die philosophischen Dialoge, die u. a. „Matrix“ inspirierten, die Frage, um die es sich dreht: Was ist menschliche Existenz und was macht diese Existenz aus? Drang nach Unsterblichkeit? Selbsterhalt? Reproduktion? Der Film gibt keine eindeutigen Antworten und genau deshalb fasziniert die Story. Die genial gezeichneten Bilder wirken zeitlos und ziehen sofort in ihren Bann. Wer diesen Film dieses Mal verpasst hat, dem kann ich nur raten die Augen offen zu halten und sich von der Qualität dieses Machwerks zu überzeugen.

Advertisements

3 Antworten to “Ghost in the Shell”

  1. Leander Says:

    Da gibts doch auch ne Serie von. Soweit ich weiß lief die nämlich mal auf MTV…

  2. adulto Says:

    Richtig „Stand Alone Complex“, erzählt allerdings eine Story losgelöst von den Ereignissen des Films.

  3. Anti Says:

    Da gibts auch n Poster von ner halbnackten Frau dass bei mir im Zimmer hängt 😉

    Ghost in the shell ist toll, würd den gern mal wieder sehen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: