Der Herbst, mein Retter

Ja, das Wetter, kann mich eigentlich gar nicht an einen richtigen Sommer erinnern dieses Jahr. Ich möchte jetzt keinen Groll hegen gegen Petrus, der Herbst kommt und ich freue mich irgendwie sogar drauf. Man wird durch nichts abgelenkt, kann sich ganz aufs Studium konzentrieren und die Wochenenden in trauter Zweisamkeit genießen. Der Herbst hat noch einen großen Vorteil, die Zeiten des Inliner-Fahrens gehen zur Neige. Mittwoch hab ich nach 5jähriger Pause mal wieder (aus purer masochistischer Freude) bei meiner Freundin die Inliner angeschnallt. Ich darf hinzufügen, dass ich vor 5 Jahren auch nur gerade so „fahren“ konnte. Insofern war es mehr als lustig sich quasi als alter Sack nochmal in jugendlichem Geiste die Rollen umzuschnallen. Die Midlife-Crisis scheint nicht so fern und wenn 20 schon mein Midlife is, dann freu ich mich euch alle in 10, 15 Jahren auf meinem Begräbnis begrüßen zu dürfen. Dieses Begräbnis wiederum wird wahrscheinlich durch einen tragischen Inline-Skate-Unfall bedingt sein. Während ich anfangs gerade so stehen konnte mit den Dingern, war meine restliche Performance grausam bis „den Tod herausfordernd“. Wegen einer Geschwindigkeit, die teilweise an einen Rückwärtsgang erinnerte, blieb die Sturzgefahr relativ niedrig. Die seelischen Verletzungen und Wunden waren allerdings kaum zu ertragen, Der Spott und Hohn meiner Freundin manifestierte sich in Kreise fahren um mich herum und durch wiederholte Schläge auf meinen Arsch begleitet durch Lachkrämpfe (bzw. Heulkrämpfe von meiner Seite). Einen gewollten Sturz musste ich dann doch hinlegen, weil ich bergab viel zu schnell (für meine Verhältnisse) wurde und natürlich nur eine hübsche Hecke auf mich wartete, der Hohn und Spott erreichte tragische Ausmaße. Wenn ich jemals Ehre und Stolz besaß, so waren beide irgendwo in einer stillgelegten chinesischen Mine versteckt. Auch wenn die Rückfahrt quasi 10mal schneller vonstatten ging, weil ich langsam sogar wieder selbstständig fahren (bremsen konnte ich noch nie) konnte.

Mag der Herbst zu meinem Retter werden, so wird der Winter wieder zum grausamen Rächer, denn das Skaten diente eigentlich nur als Vorbereitung fürs Eislaufen. An dieser Stelle möchte ich gerne an schönes Film-Zitat bringen: „Ich stehe 2 Wochen vor meiner Pensionierung, ich bin zu alt für diesen Scheiß.“ (Lethal Weapon)

Advertisements

2 Antworten to “Der Herbst, mein Retter”

  1. Anti Says:

    Hihi jaja das skaten ^^ ich hätte auch zu gerne mal wieder Skates, glaub ich muss mal bei ebay schauen *lol* n Hund der mich ziehen kann hab ich ja jetzt, yippiyippiyeah ^^

  2. adulto Says:

    schatz, du bist doch kein spiderschwein…. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: