Roppongi Hills

Verwirklicht wurde das Pilot-Projekt Roppongi Hills in Tôkyô durch den Bau-Tycoon Minoru Mori.

Der Fortschritt in Japan wird durch die topographischen Bedingungen oftmals eingeschränkt, dennoch schafft man es in dem gebirgigen Inselstaats aus dem knappen Platz im Großraum Tôkyô das Beste zu machen. Allerdings ist es zum Problem geworden, dass Leute aus den Vororten Tôkyôs manchmal 2 Stunden zur Schule, Uni oder Arbeit per öffentlicher Verkehrsmittel anreisen. Die Zustände konnten durch eine neue Regelung, derzufolge die Arbeitnehmer sich die Arbeitszeit frei einteilen können, Hauptsache sie arbeiteten ihre Pflichtstunden ab. Dennoch bleibt das Problem im Großraum Tôkyô, dass zu wenig Platz da ist.

Roppongi Hills ist ein Projekt, dass eigentlich nur ein Probelauf für ein viel größeres visionäres Wohnungsbau-Projekt sein soll, dass den Namen SkyCity trägt. Die Idee hinter diesen beiden Projekten ist, dass die Siedlung nicht mehr in die Breite sondern in die Höhe gehen soll, gleichzeitig soll Roppongi Hills eine autonome Stadt werden. So haben Mitfinanzierer des 4 Milliarden $ teuren Projekts Büros (selbstverständlich mit Rabatt) anmieten können, außerdem gibt es ebenso eigene Einkaufspassagen und Parks, die den Mori Tower (das 54-stöckige Hauptgebäude) umgeben. Ziel des Projekts ist eine Unabhängigkeit vom Auto und damit Unabhängigkeit von langen Pendelfahrten. Allerdings dient es wirklich nur als Testlauf für das Visions-Projekt SkyCity, eine Vision der Mori Company, das doppelt so hoch wie Taipei 101 sein soll und weit über 35 000 Menschen Wohnraum geben soll, gleichzeitig soll für 100 000 Menschen Arbeit vorhanden sein, ganz zu schweigen von den Arbeitsplätzen, die durch die Versorgung und Bauarbeiten an dieser neuen Stadt in der Stadt hängen würden. In einem Land, das Taifunen und Erdbeben massivst ausgesetzt ist, sind technische Innovationen die Grundvoraussetzung. Insofern ist dieses Projekt, selbst wenn es nicht verwirklicht wird ein Motor für den technischen Fortschritt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: