Kanzler Schröder war ein strammer Leninist!

So komisch es scheint, Gerhard Schröder kann mit Fug und Recht als legitimer Vollstrecker von Lenins Theorie des Marxismus gesehen werden. Auf diese absurde Idee („Genosse der Bosse“) kam ich als ich so Spaß halber gegoogelt hab und dann eine Ausgabe der Tübinger Juso-Hochschulgruppen-Zeitung „Nachschlag“ gelesen hab (Ausgabe 2/2005). Ich zitiere einfach den Schluss dieses famosen Artikels:

Die Agenda 2010 zielt, wie allgemein bekannt und beklagt ist, auf die Abschaffung des Sozialstaates. Während die Bourgeoisie ihre Genugtuung kaum verhehlen konnte, übersahen sie völlig die dunklen Wolken, die sich über ihren Köpfen zusammenbrauen und im Begriff sind, sie hinwegzufegen. Eine nette Retourkutsche der Geschichte! Schließlich hatte Bismarck mit seiner Sozialgesetzgebung seinerzeit auch nur vordergründig dem Proletariat einen Gefallen getan, in Wirklichkeit aber dem bereits überreifen Kapitalismus eine Atempause in seinem Todesringen verschafft. Denn sobald die Taschen der Proleten mit sozialer Absicherung gefüllt waren, vergaßen sie schnell ihre revolutionären Pläne. Indem er den Arbeitern ihre Taschen wieder leert, so Schröders Kalkül, füllt sich wieder das proletarische Klassenbewusstsein in die Köpfe der werktätigen Massen. Die Proletarisierung der Mittelschichten wird begleitet von einem Konzentrationsprozess, der neue Monopole entstehen lässt. Darüber sagte Lenin in seiner Schrift „Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“, dass es dem Wesen nach schon eine sozialistische Wirtschaft sei, allein die Besitzrechte seien noch zu ändern. Schröder schafft mit seiner Agenda 2010 somit die objektive Bedingung für eine Revolution. (Wann sie stattfinden soll, hat er übrigens auch gleich angegeben: 2010.)

Meiner Ansicht ist damit bewiesen, dass die Linkspartei die Revolution des Proletariats mittels sozialen Wohltaten verhindern will und der sozialistische Wolf im neo-liberalen Schafspelz Gerhard Schröder der einzige ist, der die Linke verkörpern darf. Genossen, die Revolution ist zum Greifen nah!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: