Faye Wong – Die Stimme von Final Fantasy VIII

Das Bloggen veranlasst mich immer mehr über meine Vergangenheit nachzudenken, quasi darüber, was ich früher vielleicht mal in ein Tagebuch geschrieben hätte. Tatsächlich habe ich auch mal Tagebuch geführt, aber das war so vor 5 oder 6 Jahren. (Hab das Ding aufen Müll geschmissen, weiss gar net mehr wieso…) Auf jeden Fall hab ich mir wieder einmal nen paar Videos auf Youtube angeschaut und da ist mir der gute alte Soundtrack von Final Fantasy VIII wieder ins Ohr gesprungen.

Ich glaube mittlerweile bin ich so alt geworden, dass ich nicht den ganzen Tag Metalcore und Gebrülle hören könnte, obwohl ichs gerne höre, stresst es auch irgendwie meinen Körper. Die guten alten Schlager aus der Zeit kurz bevor ich anfing Rock zu hören (war übrigens auch ungefähr die Zeit, wo…pardon, als ich Tagebuch schrieb). Habe ja bereits erwähnt, dass die klassische Musik aus den Spielen, die ich so zockte (oder auch nicht) lange Zeit meine absolute Lieblingsmusik war. (Erinnert sich noch wer an die Studie, dass die intelligentesten Jugendlichen (Heavy) Metal oder Klassik hören? Muhaha, ich höre beides!) Jedenfalls ist die Musik an sich nicht unbedingt sonderlich interessant für mich gewesen, sondern viel mehr die Assoziationen (glücklicher oder melancholischer Natur), die ich mit ihr hatte und immer noch habe. Die stärksten Assoziationen hatte ich mit dem Vocal-Song „Eyes on me“ aus Final Fantasy VIII. Bis zum Abspann des Spiels wusste ich allerdings weder wer dieses Lied sang, noch wie das Lied hieß.

Dass die Interpretin Faye Wong hieß, war für mich nichts Besonderes, ich kannte sie halt nicht. (ebenso wenig wie sonst wer von euch, nehme ich an) 1998, als das Spiel erschien, war diese Faye Wong allerdings auf dem Gipfel ihrer Karriere, sie war zur „Best Female Artist Asia“ gewählt worden und verkaufte über die Grenzen Hong Kongs hinweg ihre CDs in ganz Asien. Wahlweise sang sie in Mandarin, Kantonesisch oder Englisch und irgendwie faszinierte mich ihre Stimme und klar wollte ich wissen, was hinter dieser Person steckte. Ich besorgte mir erstmal reichlich Song-Material (schwer genug, wenn man nicht gerade ne chinesische Tastatur hat) und lauschte jedes Lied aufmerksamst. Chinesisch… ich mag die Sprache eigentlich nicht, wenn sie gesungen wird, außer Faye Wong singt. Ihre Songs nach dem Muster Pop/Klassik-Balladen wirken zeitlos, viele ihrer Werke hörte ich über 10 Jahre nach Erscheinen und ich bemerkte das Alter gar nicht.

Wär ich nicht irgendwann in Berührung mit Japanisch gekommen, hätt ich wohl echt das Sinologie-Studium angetreten, so begeistert war ich von der Sprache. Ich oute mich in diesem Fall auch gerne als Pop-Schwuchtel, man soll ja seine Wurzeln nicht vertuschen. Eigentlich war ich auch gar kein richtiger Fan von China, sondern von Hong Kong, der ehemaligen britischen Bastion der Freiheit und Demokratie im roten China. Insofern bin ich froh doch nicht Sinologie zu studieren. (Ist außerdem zu schwer der Scheiß…) Wo war ich? Ach ja…

Jedenfalls war mir wirklich egal, was die Texte aussagten. Mir reichte vollkommen ein englischer Titel und das transportierte Gefühl. Es war pure Inspiration für meine Lyrik einfach nur etwas zu hören, ohne es verstehen zu müssen, diese Musik regte meine Fantasie an und war auch der Anfang der Wechselbeziehung von mir und Musik. Final Fantasy VIII war für Uematsu im Nachhinein, so sagte er es selbst, sein Meisterwerk, obwohl der Großteil der Fans (einschließlich mir) die Musik des 7.Teils weit interessanter und atmosphärischer fand. Im Endeffekt war aber klar, wieso es für Uematsu trotzdem der Höhepunkt war. Der Song „Eyes on me“ gesungen von der beliebtesten Sängerin Asiens erklomm die Oricon-Charts und ist auch heute noch der wohl beliebteste Song aus der Final Fantasy-Serie. Wieso? Weil es ein typischer Faye Wong-Song ist, langsam, eine Ballade mit vielen klassischen Instrumenten, aber auf Englisch. Ihre Stimme löste bei den Gamern scharenweise Gänsehaut aus, während sie die ergreifende Liebesgeschichte von Squall und Rinoa aus FF VIII nachverfolgten.

Als ich eine Kommilitonin aus Taiwan darauf ansprach, ob sie Faye Wong denn kenne, schaute sie erst ein wenig fragend. Da dachte ich, hey, wahrscheinlich ist die Zeit von Faye wohl vorbei, sie ist ja auch mittlerweile nicht mehr musikalisch aktiv und wird es so schnell wohl auch nicht mehr werden. Ich versuchte es dann allerdings nochmal, nur sagte ich den Namen wie er in China/Taiwan eher bekannt ist: Wang Fei. Prompt erhielt ich begeisternde Gesten, da hat sich wohl wer gewundert, dass ich Faye Wong kenne (ehrlich gesagt, kenne ich sonst auch keine chinesischen Musiker…) und mir wurde entgegnet, dass Faye einfach wunderbar sei und eine chinesische Musik-Ikone ist. Manche Musik verklingt ungehört, aber solche Musik lebt weiter in den Gedanken von Millionen, weil diese Stimme einfach einzigartig ist.

Hier ein Cranberries-Cover („Dreams“) auf Chinesisch (wird ja wohl bald Englisch als Weltsprache ablösen) mit dem Titel 夢中人 (Traum/Mitte/Mensch = Traumperson), Faye Wongs Stimme ist für mich viel angenehmer als die der Cranberries-Frontfrau, auch wenn sie ebenso eine grandiose Stimme hat, scheint mir die chinesische Version viel feinfühliger und intensiver.

Advertisements

2 Antworten to “Faye Wong – Die Stimme von Final Fantasy VIII”

  1. princo Says:

    Bin über den Tag-Surfer auf deinen Artikel gestoßen. Bin selbst Fan von Faye Wong und habe vor einiger Zeit auch einen Artikel darüber geschrieben. Sie hat wirklich eine einzigartige und sehr berührende Stimme. Es ist sehr schade, daß sie nicht mehr singt.

  2. Anti Says:

    Das Lied hab ich gehört bis ich es auswendig konnte und es nimmer hören konnte… I ♥ FF VIII ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: