Wi(e)der das schlechte Gewissen

Es ist eine Situation eingetreten, die wir nicht geplant hatten. Eigentlich hatte ich mit meinem Bauch strenge Grenzvereinbarungen getroffen, nach dem Motto: Hier Bauch, da der Rest. Seit der Weihnachtszeit hält der immer mächtigere Bauch sich nicht mehr daran und verließ sich auf seinen alten Freund: die Faulheit.

Tatsächlich habe ich innerhalb weniger Wochen mein Körpergewicht um 20 % gesteigert. Zahlen, die an der Börse vielleicht erfreulich klingen, in meinem Fall es aber nicht sind. Seit heute Abend wird zurückgeschossen! Ich bin 40 Minuten Joggen gewesen, da meine Mutter mir einen verbalen Tritt in den gepolsterten Arsch gab. Die Furcht ist durchaus da, dass sich die gute alte Jugend nun zurückzieht und sich mein Bauch dafür umso weiter ausdehnt. Die Faulheit, mein Ex-Freund quasi, hat eine kleine Ohrfeige bekommen. Ich muss weiter dran bleiben, die Weight Watchers sabbern sich schon freudig in die Hände, aber so weit will ich es nie kommen lassen. Also wird das Ausmaß an Fleisch, dass ich wöchentlich zu mir nehme (mehrere Schweine, ein Rind, eventuell Hund falls der Chinese auf hat) nun gnadenlos reduziert auf das Nötigste. Ich will wieder zurück in die Zeit, in der ich mit meinem Arsch Nüsse knacken konnte (würde ich in Köln leben, wäre diese Fähigkeit unvermeidlich). Ab nun werde ich trainieren, das Rocky-Thema ist bereits auf dem Mp3-Player, die Sache mit dem Training in der Metzgerei lasse ich aber lieber.

Advertisements

10 Antworten to “Wi(e)der das schlechte Gewissen”

  1. Miss*P Says:

    herrlich geschrieben. .brauchste tipps? also bei mir treiben weightwatchers wahre rekordblüten ,)

    ich schwöre ja auf billy-theoneandonly-blanks .. also extremvormtvrumhampeln.. sehr effektiv

  2. Peter Says:

    Weightwatchers. Wohl effektiv (bei Vernachlässigung aber genauso Jojo wie bei „Diäten“, warum die Unterscheidung? Nun, WW ist eine „Ernährungsumstellung), die Produkte aber Abzocke und nichts sonst.

    Am besten Sport (jeden Tag 100 km laufen) mit Nulldiät. Wirkt wunder, kann sein, dass man hinterher gar kein Lebendgewicht mehr hat.

    [/blödsinn]

    Schön, dass du auch das Problem hast, nicht mehr alles essen zu können und nicht zuzulegen. Können wir einen Klub aufmachen. (Oder ein Diätblog^^.)

    Und jetzt muss ich wieder lernen. Makroökonomik. Und ich hab überhaupt kein Bock.

  3. Miss*P Says:

    100km ist aber noch zu wenig oder?? also minimum sollte schon 150km sein. dann ist man auch schön ausgepowert und kommt garnimmer zum essen, weil man eh den ganzen tag nur am laufen ist..

    das klingt sinnig ,)

    viel spaß im makroökonomikkosmos

  4. thielus Says:

    makroökonomik, da würd ich mich drüber freuen. habe morgen ne mündliche prüfung über frauen beim militär – jetzt muss ich zusehen, dass ich irgendwie 20 minuten voll kriege, hab mir schon eine palette witze über frauen bei der bundeswehr zurechtgelegt…

    wenn du laufen gehst, machs mit manowar, da kriegt man angst, läuft automatisch schneller und ist dementsprechend früh wieder zuhause, nicht so wie bei diesem japano-gedudel.^^

  5. adulto Says:

    @ torte:
    das japano-gedudel nicht unterschätzen, schließlich ist das das land der selbstaufopferung, des harakiri und des kamikaze. ^^

  6. thielus Says:

    ok, stimmt auch wieder…

  7. Leander Says:

    Oder machs wie Farin und ess Blumen^^

    Bin ich froh dass ich das Problem (noch) nicht habe. Gut dass ich gestern keine Zeit hatte, sonst hättest du gesoffen und das wär der Sache sicherlich auch nicht dienlich gewesen^^
    Manowar beim Joggen? Joa, ne, lachen soll ja angeblich die Bauchmuskeln trainieren.

  8. adulto Says:

    Naja, saufen ist der einzige Sport, den man mit Wampe besser betreiben kann. ^^

  9. Anti Says:

    Wieviel sind denn 20% ^^

    Naja ne wenn man als fauler Student nur rumsitzt, dann muss man ja fett werden 😀

  10. adulto Says:

    20 % von 63? ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: