Todesliebe

TODESLIEBE

Die Schlinge zieht sich fest,
traurig fällt mein Podest.
Mein Leben ist sinnentleert,
einsam hänge ich in der Schlinge,
tote, süße Liebe nun erschwert
das Fortlieben schöner Dinge.

Gab lange nix Lyrisches mehr, daher mal was Altes ausser Schublade geholt.

Advertisements

4 Antworten to “Todesliebe”

  1. Miss*P Says:

    als ich Deine Schubladenworte las, kam mir von Lisa Baumfeld *Matt* in den Sinn:

    Und Nelken, die freudigen, glutenden,
    Und Rosen, die liebenden, blutenden
    Sind mir zu laut …
    Mich schmerzt das gelbe Sonnenlicht,
    Das jäh in braune Träume bricht
    … So gelb und laut!

    Und Nächte will ich … flüssig … lind,
    Wo alles lau in Duft zerrinnt
    Und leise Stimmen hat …
    Und Schlummer, der mich blau umschwebt
    Und von Vergessen ist durchwebt – –
    Ich bin so matt …

    Ich mag Deine SchubladenLyrik.. mehr davon *;)

  2. adulto Says:

    Na, manchmal ist es halt doch gut, wenn man was in eine Schublade stecken kann. ^^ Das Gedicht ist schön, kann mich an so hoher Lyrik aber nicht messen.

  3. Miss*P Says:

    oh zum messen war es auch nicht gedacht.. und maß finde ich eh immer seltsam. .es gibt lyrik, mit der kann man was anfangen, es gibt wieder anderes, das berührt einen garnicht *;) aber deswegen muss sie ja nicht schlecht sein..

    lyrik ist wie menschen.. wird schließlich aus gefühlen geboren.. klingt verklärt. ich weiß *;) ich mag meine momentane verklärte ader.. da kann man so herrlich in schubladen wühlen *;)

  4. Leander Says:

    Klingt nach nem Songtext^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: