Home Sweet Internet

Bin froh, dass ich endlich in Düsseldorf im Internet sitze, da meine Schwestern sich in Driburg irgendnen Trojaner aufe Platte geholt haben, der bei Firefox immer mal lustige Pop-Ups aufkommen lässt. Hab mich auch schon gewundert, dass ich beim Bloggen ein Pop-Up von „gay-parship.de“ bewundern durfte. Woher wusste der Trojaner das nur?

Advertisements

4 Antworten to “Home Sweet Internet”

  1. Leander Says:

    Dabei wissen die Trojaner sonst immer nur relativ wenig. Dass man sich in großen Pferden verstecken kann zum Beispiel, wissen die auch nicht^^

  2. Peter Says:

    Na ja, solang es nur Trojaner sind und noch nicht Römer, geht’s ja.

  3. Leander Says:

    Wenn man es ganz genau nimmt müsste man eigentlich von einem Griechen sprechen, der Trojaner ist man ja eigentlich selbst^^

  4. adulto Says:

    Oh, Leo, haste doch was aus Geschi Neu mitgenommen? ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: