No Regrets

Diese Mal sehe ich einer ungezügelten Leidenschaft ins Auge. Es ist mir egal, ob es falsch oder richtig ist. Selbst wenn ich tief falle, macht es mir nichts aus. Selbst wenn ich nur nach Ungewissheit fasse, greife ich doch nach ihr… ohne es zu bereuen. Sag nicht, dass ich es aufgeben soll, dass ich endlich die Augen öffnen muss. Ich sehe und fühle mit meinem eigenen Herzen und du bist nicht ich. Wie kannst du mich dann verstehen? Selbst wenn ich nur nach der Ungewissheit fasse, lass mich doch diese Ungewissheit festhalten ohne es bereuen zu müssen. Ich bin nicht so perfekt, wie du das vielleicht denken magst. Manchmal kann ich auch nicht zwischen richtig und falsch unterscheiden. Es ist nicht so, dass ich nicht am liebsten weglaufen würde vor der Ungewissheit, aber dieses Mal werde ich nicht weglaufen. Wessen Herz soll ich benutzen, um alles zu realisieren, um wieder in Kontakt zu kommen mit dem, was um mich herum geschieht? Nein, selbst wenn es Schmerz bedeutet, selbst wenn es Tränen mit sich bringt, es wird mein eigener Kummer bleiben. Wessen Herz könnte ich benutzen um die Realität wieder wahrzunehmen? Auch wenn ich müde bin, auch wenn ich nicht mehr weiter kann, ich kann weiterhin nach der Ungewissheit greifen… ohne es zu bereuen.

Danke, Faye Wong, für dieses wunderbare Lied.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: