Düsseldorf – Drogenhauptstadt NRWs

Ja, es lief vor kurzem im Radio und meine Mutter sah sich dann gleich genötigt zu fragen, ob ich auch schon drogenabhängig sei. Natürlich darf niemand erfahren, dass ich mein Studium mit gelegentlichen Callboy-Jobs und dem Verkauf von harten Drogen finanziell ein wenig aufbessere. Natürlich wurden mir hier in Düsseldorf schon Drogen angeboten, aber wenn das Bier in der Disse schon 3 Euro kostet, hab ich auch keinen Bock noch paar Pillen zu bezahlen, sonst wäre an einem Abend das Bafög von 2 Wochen weg. Nun ja, wieso ist denn nun Düsseldorf so ne Drogenstadt? Das hängt meiner Ansicht nach ganz einfach mit dem hohen Lebensstandard und der damit verbundenen hohen Kaufkraft zusammen. Wo Geld ist, da kann man sich auch Drogen leisten. Also sollte man vielleicht nicht mehr so sehr auf den Durchschnittsverdienst in einer Stadt schauen, sondern viel mehr auf den Drogenkonsum. Das ist doch ein sehr aussagekräftiger Indikator.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: