Wie das Chillen starb oder: Der erste Uni-Tag

Ja, ich bin ja jetzt schon ein alter Hase im Studium mit meinen 4 abgeschlossenen Semestern, die ich auch zur Zufriedenheit des verf****** Bafög-Amts erledigt hab. (Leistungsnachweise sind eine Schikane der Bürokratie) Da hat man also nun den Sprachkurs in Japanisch abgeschlossen und widmet sich fast ausschließlich dem Geschichtsstudium und dem Wahlpflichtbereich. Heute ging es dann direkt nach 4 Stunden Schlaf aus den Federn unter die Dusche (heiß, nackt und geil) und dann zum Karolingerplatz, die geliebte 711 (fährt aber nur früh morgens) war leer, während die 707 (fährt vom Hauptbahnhof zur Uni) so voll war, dass man in der Menschenmenge wohl gut und gerne ersticken konnte. Naja, doofe Ersties. Jedenfalls fuhr ich also mit Iwan zur Uni, der mich ununterbrochen ärgerte (ich verrate nicht womit). Mein Hörsaal war verdächtig leer, so musste also Chruschtschows Tauwetter-Politik wohl ausfallen, weil das ja auch irgendwo geschrieben stand (nur im KoVo nicht…). Ganz umsonst bin ich um 8 aufgestanden, aber hey, so las ich den Spiegel, trank Kaffee und chillte in der Caféte. Mit Iwan gings dann nach Hause, ich kochte die Suppe von Muttern und wir aßen dazu gutes Fladenbrot. Dann ging es für mich für ne Stunde doch noch in die Uni um kurz mal in nem Projektseminar über die Düsseldorfer Familie reinzuschnuppern. Da die letzte Vorlesung auch noch ausfiel, war ich quasi eigentlich nicht wirklich in der Uni, aber hey, was soll’s, gibt Schlimmeres. Von jetzt an wird wenigstens mal wieder „gearbeitet“.

Advertisements

Eine Antwort to “Wie das Chillen starb oder: Der erste Uni-Tag”

  1. morbiderengel Says:

    Hehe ich sag doch Studenten sind faul :>

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: