Rakuen(楽園)-Sads

Rakuen/楽園 – Paradies

Schau mal, ich schließe die Augen, denn der Himmel außerhalb des Fensters ist düster. Es ist zu bedrückend, selbst man nur hinaufblickt, ist es fürchterlich. Also lass uns hinausgehen, weil ich nur noch zittere und genug davon habe.

SO SWEET, Schönheit, du verstehst mich.

Schau mal, ich öffne die Augen und dort hinten im Himmel ist die Zukunft. Der hell duftende Honig zerging, als er auf die Zunge fiel.

Wenn nur wenig ist, kann man im Herzen eine Sache wie einen Traum zeichnen. Du? Du? Der düstere Himmel, auf den du aus dem friedlichen, todtraurigen Paradies herabblickst.

SO SWEET Das Ende des Glücks. Erreiche es schnell noch über den Himmel hinaus.

Immer noch mit mir, kannst du sanft ein Märchen auf deinen Rücken zeichnen. Der düstere Himmel, der sich in den Erinnerungen ändert, nachdem du dir aus Scham die Hände fesseltest.

Irgendwann vergessen wir das Versprechen, das wir uns nicht geben konnten und den Kuss wenigstens endgültig. Glückseligkeit. Der Himmel, den es auch im großmütigen, zum Verrückt werden traurigen Paradies nicht gibt. Der düstere Himmel. Der blaue Himmel.

Auf diese Übersetzung des Sads-Lieds „Rakuen“ bin ich besonders stolz, weil es mir ohne englische Vorübersetzung gelang. Das Lied liegt mir insofern am Herzen, als das es eine wundervolle Ballade ist, die einen wundervollen Text besitzt und aber außerhalb japanischer Seiten nirgends zu finden ist.

Advertisements

Eine Antwort to “Rakuen(楽園)-Sads”

  1. morbiderengel Says:

    Du alter japanisch Poser^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: