Die Steuerheuchler der CDU

Langsam platzt mir echt der Kragen, wenn ich schon wieder davon höre, dass der Wirtschaftsflügel der CDU weitere steuerliche Erleichterungen fordert. Als wenn die Regierung Schröder (s. „Genosse der Bosse“) den Spitzensteuersatz nicht schon genug gesenkt hätte. Jetzt möchte man gerne noch weiter nach unten gehen. Das wird die Wirtschaft befeuern! Ja, natürlich glauben wir in der CDU natürlich noch daran, dass Steuererleichterungen die Wirtschaft ankurbeln. Demzufolge wäre es doch das sinnvollste die Steuern abzuschaffen oder? Feuchte Träume der Liberalen würden endlich Realität. Der Markt funktioniert aber nicht so einfach, die niedrigen Steuern haben kein Land vor der Finanzkrise bewahrt und wenn Herr Pofalla sagt, dass die Leute mehr Netto vom Brutto haben sollen, dann sollte man sich ja vielleicht überlegen, dass das nix bringt, wenn das Brutto nicht steigt. Denn DAS ist das Problem und nicht, dass die Steuern die Löhne fressen.

Desweiteren finde ich es fast unverschämt zu sagen, dass man den kleinen Leuten etwas zurückgeben will, wenn man mit der SPD die größte Steuererhöhung in der Geschichte beschlossen hat. Die Mehrwertsteuer ist nicht gerade eine sozial gerechte Steuer, also bitte ich doch die CDU sehr darum mit der Heuchelei aufzuhören und sich als Partei des kleinen Mannes profilieren zu wollen, indem man die Steuern für den kleinen Mann senkt. Es ist dann fast abstrus und grotesk, dass die CDU die Rückbesinnung auf die Wirtschaftsethik fordert, wenn die keine Sau mehr interessiert und es keine gesetzlichen Regelungen für Managergehälter gibt. Das ist wie Tauben Ohren predigen.

Steuersenkungen in der jetztigen Situation muss man sich so vorstellen, als würde mein Vater nen Auto kaufen und dann freiwillig auf einen Teil seines Gehalts verzichten. Der Staat versucht auf allen Hochzeiten zu tanzen, spielt sich als großer Retter auf, aber denkt dabei nicht an die Finanzierung aller seiner Bürgschaften. Zumindest nicht die CDU. Wobei Frau Merkel da noch bremsend wirkt und ganz Christ-Sozialdemokratin auf den Erhalt der Nachhaltigkeit pocht, das lob ich mir doch. Da können die zwei oder drei Leute des Wirtschaftsflügels (der bei der CDU wohl größer sein dürfte) ruhig weiter fordern was sie wollen. Geschenke gibt es Weihnachten ja auch nur für gute Kinder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: