Eine Nacht ohne Karamell oder: 你是我的公主

你是我的公主. Bring mir bitte mehr dieser schönen Sprache bei. Sie fließt wie Honig meine Kehle hinunter und ist so süß wie dein Kuss. Sie ist nicht so einfach, aber Schönheit muss wohl immer etwas Kompliziertes sein. Vielleicht habe ich die Intelligenz komplexe Sachverhalte zu begreifen, doch die Schönheit werde ich nie begreifen können. Ist es dann schlimm, wenn ich dich manchmal nicht verstehe oder du mich nicht? Vielleicht will ich deshalb deine schöne Sprache lernen. Vielleicht auch nur, weil ich Grenzen hasse. Weil ich sie so sehr hasse, dass ich mit jedem Wort eine Grenze einreißen will. Zu irgendetwas ist Sprache dann doch gut. Eigentlich ist sie doch zum Abgrenzen da, aber ich will diesen Spieß umdrehen. So wie ich die Grenze zwischen uns eingerissen habe, will ich immer mehr einreißen. Eigentlich habe ich aber nichts eingerissen, denn es war nie etwas da, was uns hätte trennen können. Keine dieser unsichtbaren Grenzen, keine Mauer in den Gedanken. Honig schmeckt in allen Ländern süß, doch so süß wie deine Küsse kann er niemals schmecken, 我的公主.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: