Frühling

Ja, da hab ich heute meinen Freund Rojo tatsächlich die einzigen Gedichtzeilen beibringen können, die ich mir behalten habe. „Er ist’s“ von Eduard Mörike:

Frühling lässt sein blaues Band

Wieder flattern durch die Lüfte.

Süsse, wohlbekannte Düfte

Streifen ahnungsvoll das Land.

Advertisements

2 Antworten to “Frühling”

  1. Leander Says:

    Ich glaub das musste ich bei Seemann auch mal lernen.

  2. phenomics Says:

    Kenne Ich auch irgendwoher :\ Weiss aber nicht, ob Ich es selbst mal lernen sollte.

    Btw habe deinen Blog zu meinem Blogroll hinzugefügt, werde dann die Wochen mal hier stöbern 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: