Headshot Semesterende

Was mache ich seit Sonntag ohne Unterbrechung? Richtig, lernen. Heute ein Test, morgen ein Test und die Vorstellung meiner Rede. Donnerstag ein Test, Freitag die Generalprobe für meine Rolle als Moderator. Heute habe ich den ersten Test schon mal total verhauen. Morgen werde ich den Test wahrscheinlich auch verhauen, genauso wie meine Rede. Die Vokabeln, die ich bis morgen können muss, belaufen sich auf eine kaum ertragbare Zahl. Wenn ich das zählen würde, würde ich wohl einfach nur noch durchdrehen. Nach dem Unterricht muss ich echt erstmal ein wenig chillen. Ich sterbe noch, wenn das so weitergeht. In der Nacht von Sonntag auf Heute habe ich 3 Stunden geschlafen, von 6 Uhr morgens bis 9 Uhr morgens und wurde dann auch noch von zwei Alpträumen (nach 2 Liter Cola und einem halben Liter Kaffee auch kein Wunder) aufgeschreckt. Soll ich heute wieder so wenig schlafen? Ich bezweifle, dass ich das nochmal schaffen kann. Ich bin gerade echt so kurz davor einfach krank zu werden.

Advertisements

Eine Antwort to “Headshot Semesterende”

  1. Patrick Says:

    Kopf hoch Adult, mach´nen bisschen buddhistische Meditation und das wird schon wieder, hier im Westen kennt mans unter autogenem Training.^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: