Speech Contest oder: Der Drang aus dem sechsten Stock zu springen

Saß ich doch gestern ernsthaft 3 (!) Stunden im Büro von Kinjou-sensei, der meine Speech so dermaßen auseinandernahm, dass ich nicht mehr weiss, wo Anfang und Ende ist. Erstmal wurde die Reihenfolge geändert, was ich an sich ja super fand, aber dann ging der Rotstift gleich 5 Mal hintereinander über die jeweils korrigierte Speech. Ich habe also genau 5 Mal die Speech am PC im Nachbarzimmer korrigiert und dann immer noch was reingeschrieben bekommen. Ner Japanerin hab ich die Speech jetzt auch mal zum Lesen gegeben und war dann wenigstens glücklich, dass die jetztige Speech doch viel besser als die davor sei. Im Endeffekt ist der Lernaufwand aber enorm geworden. Ich glaub das gerade nicht, kaum eine Stelle blieb verschont, sodass ich fast wieder bei Null anfangen darf. 8 Minuten ist die Speech lang, wenn man sie nur vorliest. Dann kam noch die Superinfo, dass nur 10 Leute an dem Redewettbewerb teilnehmen. Darunter zahllose mit ethnisch-japanischem Hintergrund oder Asiaten, die schon seit Jahren Japanisch lernen. Ich darf also in keinem Fall versagen. Bei 30 Leuten wäre das weniger aufgefallen, aber bei 10 Leuten ist absolutes Kamikaze-Lernen angesagt.

Advertisements

3 Antworten to “Speech Contest oder: Der Drang aus dem sechsten Stock zu springen”

  1. leander Says:

    Adam das deutsche Wort für „speech“ ist übrigens „Rede“, falls du das schon vergessen hast. Ich werden wohl nie ein Auslandssemester machen, wenn ich so höre wie da rumgestresst wird.

    Trotzdem viel Glück^^

  2. adulto Says:

    Ich will hier die ganze Zeit japanische Wörter reinsetzen, aber dann versteht mich ja keiner. 😉 Deutsch ist echt ein bisschen im Arsch bei mir.
    Naja, geh mal besser nicht nach Japan. Die wollen dir ihre Arbeitsmoral aufdrängen. Zu Hause in Langeland bei Suppe und Schnittchen von Muttern vor dem Kamin zu sitzen ist sicher auch net schlecht. 😉

  3. nihonnelly Says:

    Oh gott…. Ich erinnere mich an meinen „Auftritt“ in Japan. Was haben Svea und ich gekotzt wir so in den Arsch getreten wurden von dieser Japanerin… Da hab ich eines der ersten Male in meinem Leben so etwas wie Hass empfunden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: