Redewettbewerb der Präfektur Okinawa

Unter 12 Leuten war ich der einzige Deutsche, aber ich finde, dass ich mein Land und meine Klasse doch ganz gut vertreten habe. Ich gewann den besonderen Preis der Jury. Dass meine Japanisch-Kenntnisse nicht an die Leute aus dem obersten Sprachkurs reichen, war mir früh klar, also hatte ich nur die Chance mit Gestik und Mimik und besonders lustigem Inhalt aufzufallen. Hat wunderbar geklappt. Der Saal lag mehrmals lachend auf dem Boden und selbst ich musste wegen meiner eigenen Rede lachen und machte während der Vorstellung ein durchgehend strahlendes Gesicht. So aufgeregt ich davor war, so aufgelöst war ich dann als ich vor knapp 300 Leuten auf der Bühne stand und meine Rede fehlerfrei und ohne Ablesen über die 7 Minuten brachte. Es war ein unglaublich schönes Gefühl, dass ich von Tatsuyas (Kommilitone mit japanischen Eltern aus Kanada) eigentlich strengem Vater so viel Lob nach meiner Rede bekam und auch eine Japanerin sich draußen zu mir setzte und meinte, dass ich ihr Bild von Deutschland ein wenig erweitert habe. Mehr wollte ich nicht erreichen. Dass auch nur eine Person ein neues Bild von Deutschen bekommt, hat mich echt glücklich gemacht. Nach einer Woche des Übens und Auswendiglernens einer Rede über Bier, Wurst und Vorurteile war es gut beim Saufen nach dem Wettbewerb endlich mal ein kühles Helles in der Hand zu haben. Das war das leckerste Bier, dass ich je getrunken hab. 😉

Advertisements

4 Antworten to “Redewettbewerb der Präfektur Okinawa”

  1. Patrick Says:

    lol, ne Rede über Deutschland-Klischees ? Lederhosen, Weißbier und Pickelhauben ? Stell mal nen Vid. davon on^^ Vielleicht sollteste dich beim äußwärtigen Amt als komödiantische Weltvertretung Teutonenlands bewerben.^^

  2. Anti Says:

    Machst du da eigentlich noch was anderes, als Reden zu schwingen? ^^

  3. Patrick Says:

    Er schwingt keine Reden, er macht Stand-Up-Comedy, dass ist eine Kunstform, also bitte.^^

  4. adulto Says:

    Das hatte echt schon was von Stand-Up. Wenn ich das Video habe, stell ich es natürlich sofort online. Werdet wohl kein Wort verstehen, aber die Lacher kriegt ihr wohl noch mit. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: