„Norwegian Wood“ kommt in die Kinos

Ja, sowas kriegt man immer nur nebenbei mit. Die erste Literatur-Verfilmung von Murakami Haruki kommt in die Kinos. Natürlich nicht in Deutschland. Aber am 8. März in den USA und am 11. März in Großbritannien. Immerhin ist also eine englische Übersetzung gelungen. Das Buch „Naokos Lächeln“ (jap. Titel: Noruwei no mori in Anlehnung an den Beatles-Song „Norwegian Wood“) behandelte ich in einer kurzen Rezension bereits auf diesem Blog. Wie Herr Reich-Ranicki und Herr Karasek bereits im Literarischen Quartett befanden, handelt es sich hier um ein grandioses Werk. Diese Meinung teilten zwar nicht alle Mitglieder des Quartetts, aber dennoch gilt Murakami nicht zuletzt wegen des enormen Erfolges dieses Buches (10 Millionen verkaufte Exemplare von „Norwegian Wood“ weltweit, in 33 Sprachen übersetzt) als möglicher Nobelpreisanwärter. Der vietnamesische Regisseur musste Murakami Haruki ganze 4 Jahre belabern, bis dieser 2008 das Okay für die Verfilmung seines Bestsellers gab. Der Film lief unter anderem auf den Filmfestspielen in Venedig und wurde wohlwollend aufgenommen. Eine sehr interessante Rezension des Filmes las ich dann aber doch. Der Artikel „A handsomely made failure“ könnte die üblichen Befürchtungen bestätigen. Manche Bücher sind einfach eine zu gute Grundlage für eine Verfilmung. Bei allen Möglichkeiten, die das Medium Film bietet, bleibt gleichzeitig immer noch die Gefahr der Verkürzung und Monotonisierung. Die Dichte von Murakamis Werk kann der Film sicherlich nie und nimmer erreichen, allerdings zeigen bereits die Bilder des Trailers und Movie Shots, das dem Film eine sehr ästethische Bildsprache zu eigen ist, die sicherlich dem Regisseur zu verdanken sei.

Sobald die UK-DVD draußen ist, führe ich mir den Film mal zu Gemüte. Oder ich schau mir den Film direkt an, wenn ich nächsten Monat in Okinawa bin. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: